RankRage SEO & Online Marketing https://rankrage.de Agentur für Digital Marketing & Suchmaschinenoptimierung Wed, 10 Jan 2018 20:37:28 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=4.9.2 https://rankrage.de/wp-content/uploads/2016/04/cropped-Businnes-Info-2-32x32.jpg RankRage SEO & Online Marketing https://rankrage.de 32 32 Können eingehende Links einer Webseite schaden? https://rankrage.de/can-any-inbound-linking-hurt-my-ranking/ https://rankrage.de/can-any-inbound-linking-hurt-my-ranking/#respond Sat, 01 Jul 2017 13:04:17 +0000 http://export.seowptheme.com/?p=347 Können eingehende Links (engl. Inbound Linking) meine Rankings in den Suchmaschinen negativ beeinflussen? Ein Thema aus der Welt der Suchmaschinenoptimierung, dass kontrovers diskutiert wird. Im nachfolgenden Beitrag versuchen wir zu verdeutlichen, welche Faktoren zu beachten sind und welche Links im Jahr 2017 Ihren Rankings schaden können. „Früher war alles besser“- ein Spruch der uns allen […]

Der Beitrag Können eingehende Links einer Webseite schaden? erschien zuerst auf RankRage SEO & Online Marketing.

]]>

Können eingehende Links (engl. Inbound Linking) meine Rankings in den Suchmaschinen negativ beeinflussen? Ein Thema aus der Welt der Suchmaschinenoptimierung, dass kontrovers diskutiert wird. Im nachfolgenden Beitrag versuchen wir zu verdeutlichen, welche Faktoren zu beachten sind und welche Links im Jahr 2017 Ihren Rankings schaden können.

eingehende Links die Ihrer Webseite schaden„Früher war alles besser“- ein Spruch der uns allen geläufig ist. Diesen Spruch könnte auch in der SEO Welt Anwendung finden. Aber war früher wirklich alles besser? Eigentlich nicht, aber es war einfacher gute Rankings zu erzielen. Man musste lediglich dafür sorgen eine Vielzahl von eingehenden Links zu generieren und konnte in kurzer Zeit Topplatzierungen in den Suchergebnissen erzielen.

War das wirklich zielführend? Eher nicht, da die Rankings von SEOs relativ einfach beeinflusst werden konnten. Die Suchergebnisse waren irrelevant zu der eigentlichen Suchanfrage und das hatte Konsequenzen in Bezug auf die Qualität der Suchergebnisse. Die Verlässlichkeit der Suchmaschinen war einfach nicht gegeben, da man die Suchergebnisse zu einfach manipulieren konnte. Gut für SEOs, schlecht für Suchende. Das hat sich über die letzten Jahre geändert und die Qualität und Relevanz der eingehenden Links ist mehr in den Fokus gerückt.

Eingehende Links die gut für Ihre Rankings sind

Halten wir also erstmal fest, dass es gute Inbound Links und schlechte gibt. Gute eingehende Links wären zum Beispiel Links, die von einer anderen Webseite aus Ihrer Branche stammen. Die Relevanz ist hoch und würde in den meisten Fällen zu einer Verbesserung Ihrer Rankings führen. Dazu gehören eingehende Links, die von einer Webseite stammen, die sich mit Themen aus Ihrer Branche befasst oder Sie veröffentlichen einen Artikel, der den Nutzern einen klaren Mehrwert bietet und demzufolge häufig auf relevanten Webseiten verlinkt wird. Es gibt aber weitaus mehr zu beachten, wie zum Beispiel Anchor Texte bei Ihren Backlinks.

Hat man zu viele Links mit demselben Anchor Text, gilt man sehr schnell als „Überoptimiert“. Das führt zwangsläufig zu Einbußen bei den Rankings. Unserer Erfahrung nach sollten Sie in keinem Fall die 10% überschreiten. Ihre Position bei den Suchergebnissen wird aber nicht nur Anhand von eingehenden Links bestimmt, im Jahr 2017 gibt es mehr als 200 Faktoren die in Ihre Position bei den Suchergebnissen mit einfließt.

Welche eingehenden Verlinkungen sind schlecht für Rankings?

Wie man schon zwischen den Zeilen im oberen Abschnitt erkennen kann, sind schlechte eingehende Links zum Beispiel Links, die von Webseiten stammen die absolut irrelevant sind. Es kann aber noch viel schlimmer kommen. Spamlinks oder wohl das prominenteste Beispiel eines toxischen Links, wären zum Beispiel Links von Pornoseiten, Casinoseiten oder Webseiten die in unethischen Machenschaften verstrickt sind. Ebenfalls schädlich für Ihre Rankings sind gekaufte Backlinks, da sie gegen die Google Richtlinien verstoßen.

Ist erkennbar, dass es sich um einen gekauften Link handelt, wird sich das negativ auf Ihre Position in den Suchergebnissen auswirken. Ebenfalls schlecht für Ihre Rankings sind Links, die in einer erkennbaren Struktur generiert wurden oder in einer kurzen Zeit mit demselben Anchor Text, auf Ihre Webseite verweisen. Solche Links sollte man in jedem Fall versuchen zu vermeiden.

Negative SEO Attacke auf meine Webseite – Was tun?

Zum Glück ist dieses Problem nicht an der Tagesordnung. Es kommt jedoch vor, dass Ihre Konkurrenz eine negative SEO Attacke auf Ihre Webseite veranlasst oder selbst durchführt. Erkennt man Links in der Google Search Console die eine schlechte Qualität vorweisen, sollte man schnell handeln und dafür sorgen, dass diese Links nicht mit in Ihre Rankings einfließen. Was bedeutet, dass diese Links nicht beachtet werden. Das kann man über die so genannte „Disavow Funktion“ in der Search Console durchführen. Wie man hierbei genau vorgeht, werden wir in einem weiteren Beitrag erklären.

Benötigen Sie persönlich Hilfe bei der Wiederherstellung Ihrer Webseite? Wir sind in ganz Deutschland für Sie im Einsatz, hier finden Sie unsere derzeitigen Standorte.

Wie immer stehen wir für Anregungen und Fragen gerne zur Verfügung. Dafür können Sie unsere Kommentarfunktion nutzen oder uns direkt über unser Kontaktformular kontaktieren. Sollen wir Ihre Webseite kostenfrei analysieren? Hier gelangen Sie direkt zur kostenfreien SEO Analyse.

Zurück zu RankRage

Der Beitrag Können eingehende Links einer Webseite schaden? erschien zuerst auf RankRage SEO & Online Marketing.

]]>
https://rankrage.de/can-any-inbound-linking-hurt-my-ranking/feed/ 0
Die Wichtigkeit von Anchor Text bei Ihrer SEO Strategie https://rankrage.de/the-importance-of-anchor-text/ https://rankrage.de/the-importance-of-anchor-text/#comments Mon, 17 Apr 2017 12:57:45 +0000 http://export.seowptheme.com/?p=342 Die Wichtigkeit von Anchor Text(en) bei einer erfolgreichen SEO Strategie kann nicht genug hervorgehoben werden. Backlinks sind ein großer Teil vom Suchmaschinen Algorithmus und tragen zu einem großen Maß zur Autorität und Relevanz einer Domain bei. Beim Umsetzen einer Linkbuilding Kampagne ist die Wahl der Suchbegriffe und Phrasen in Form von Anchor Texten maßgeblich, das […]

Der Beitrag Die Wichtigkeit von Anchor Text bei Ihrer SEO Strategie erschien zuerst auf RankRage SEO & Online Marketing.

]]>

Die Wichtigkeit von Anchortexten in Ihrer SEO Strategie

Die Wichtigkeit von Anchor Text(en) bei einer erfolgreichen SEO Strategie kann nicht genug hervorgehoben werden. Backlinks sind ein großer Teil vom Suchmaschinen Algorithmus und tragen zu einem großen Maß zur Autorität und Relevanz einer Domain bei. Beim Umsetzen einer Linkbuilding Kampagne ist die Wahl der Suchbegriffe und Phrasen in Form von Anchor Texten maßgeblich, das was zum Erfolg oder Misserfolg führt.

Was ist ein Anchor Text?

Ein Anchor Text, ist der Begriff oder die Phrase auf die ein Link gesetzt wird. Nehmen wir an, wir würden gerne für den Begriff „SEO Blog“ in den Suchmaschinen gefunden werden wollen. Dann würde der Anchor Text wie folgt aussehen: SEO Blog

Natürlich gibt es weitaus mehr das beachtet werden muss. Würde man sich nur auf diesen Begriff fokussieren, würde man für Google sehr schnell als „überoptimiert“ gelten. Aus diesem Grund ist ein Mix von Anchor Texten von Nöten. Für das oben genannte Keyword, könnten andere Begriffe die man verwenden kann, also Synonyme oder so genannte LSI Keywords folgende sein: „Blog für Suchmaschinenoptimierung“ oder Longtail Keywords wie „interessante Beiträge über das Thema SEO“.

Fehler die viele Unternehmen im Internet machen

Die meisten Kooperationspartner oder Leute die auf Ihre Seite verlinken, würden den Namen Ihres Unternehmens als Anchor Text benutzen. Das mag auf der einen Seite gut sein für das Firmen Branding sein, auf der anderen jedoch, verschwenden Sie bei dieser Vorgehensweise Ihr Linkbuilding Potenzial. Die meisten Unternehmen stehen ohnehin an erster Stelle, wenn man in die Suchleiste Ihren Firmennamen eingibt.

Zusätzlich müssen Suchende Ihr Unternehmen überhaupt erstmal kennen, um Ihren Firmennamen in die Suchleiste einzugeben.  Dementsprechend, wird das Suchvolumen für Ihren Firmennamen sowieso nicht sonderlich hoch sein, es sei denn Sie sind ein globaler Konzern oder eine Marke die jeder sowieso schon kennt.

Was möchten wir alle online erreichen?

NEUE Kunden und Webseitenbesucher auf unsere Webseite locken. Dieser Aspekt ist bei der oben beschriebenen Vorgehensweise also nicht wirklich gegeben. Neue Webseitenbesucher können Sie generieren, indem Sie für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung in den Suchergebnissen weit oben positioniert sind. -> Finden Sie  kostenlos heraus wie viele Leute im Monat nach Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung suchen!

Ich hoffe wir konnten etwas Licht ins dunkle bringen und stehen Ihnen selbstverständlich für Fragen und Anregungen in unserer Kommentarfunktion oder über unser Kontaktformular gerne zur Verfügung.

Zurück zur SEO Agentur aus Köln

Der Beitrag Die Wichtigkeit von Anchor Text bei Ihrer SEO Strategie erschien zuerst auf RankRage SEO & Online Marketing.

]]>
https://rankrage.de/the-importance-of-anchor-text/feed/ 1
Is Search Engine Submission Necessary? https://rankrage.de/is-search-engine-submission-necessary/ https://rankrage.de/is-search-engine-submission-necessary/#respond Thu, 17 Apr 2014 13:06:05 +0000 http://export.seowptheme.com/?p=350 The simple answer is no – search engine submission isn’t necessary. The majority of search engines nowadays (most notably Google) crawl and index pages by following links. Using that logic, a single inbound link from any already-indexed page will identify your page to the engine. Subsequently, if that page links to other pages within your site, they […]

Der Beitrag Is Search Engine Submission Necessary? erschien zuerst auf RankRage SEO & Online Marketing.

]]>

The simple answer is no – search engine submission isn’t necessary. The majority of search engines nowadays (most notably Google) crawl and index pages by following links. Using that logic, a single inbound link from any already-indexed page will identify your page to the engine. Subsequently, if that page links to other pages within your site, they will also be indexed… and so on.

For this reason, inbound linking is very important. In fact, acquiring back-links may be the most important of SEO. In theory though, a website owner shouldn’t have to ’scout’ or ‘hunt’ for links. If the presented content is of interest, useful, and/or important, there is a natural tendency among web users to link to information. This is the basis for the Google PageRank algorithm.

With all due respect, submitting your site to the search engines can’t hurt. Plus, it only entails about 5 minutes of added work assuming you only submit to the big guys. And once is enough… you don’t need to submit your site more than once. It doesn’t help or get your site crawled any quicker or more often.

It should be noted that submitting your site to Google, Yahoo, MSN, and many others doesn’t cost a fee. Many SEO companies assert that you need to pay to be indexed. This isn’t the case and I would stay away from these companies. They are money hungry and aren’t looking out for your best interest.

Would you ever consider going on a vacation across the country without bringing a map? It is hard enough to find your way in some places with a map. How hard would it be if you tried this adventure without one? Yet, this is exactly what people do every single day in the online world. They tried to build their own businesses online without having a roadmap to success. Then, after months or years of just wandering around online, they give up in frustration and quit. They walk away saying that the Internet doesn’t work for them. The reason it didn’t work is that they didn’t pick up a map and follow it!

You don’t have to end up lost in the online shuffle. Below I will give you ten steps to help you map out your course and get you started in the right direction. It isn’t everything that you need to know by any stretch of the imagination, but it will give you a basic foundation to build upon.

Consider it your beginner’s map to Internet marketing profits.

1. Choose a targeted market

The biggest mistake most people make when starting a business is that they choose a product and then try to find people who want to buy it. If that is the direction you are starting from on your journey, then you are going the opposite direction from your destination. Wise businesses operate from a different concept. They pick a market first, and then they pick a product those people are searching for. In other words, instead of trying to find leads to sell their product to, they find targeted leads and then ask them what they are wanting to buy.

Don’t even consider starting a business until you know exactly where you are going to get your leads from. Think targeted customers first. Then, you can come up with a product for those individuals. Would you rather have 1,000 hits a day at your site of a general audience OR 10 hits a day of people who are desperate and willing to pay any price to buy your products? If you are smart, you will choose the people who are ready to buy!

2. Develop a Product

Next, you need to develop a product or service for this market. Don’t just jump on the bandwagon of affiliate programs when you come to this step. There are three major ways to selling a product online:

a. You create your own exclusive product.

This is the best opportunity you have. If you develop your own product, you can pick it’s price, sell reprint rights to others, set up an affiliate program, etc. Don’t tell me you can’t do this. Tens of thousands of innovative entrepreneurs have used their own information products to get their careers started. You can to.

Throughout your life, I am sure that there is something you have learned that you can share in a How-To product. Maybe you know someone else who has the right knowledge for a How-To product and you could offer to help them create a product if you both shared the rights to it. Don’t just jump past this opportunity and say it can’t be done.

b. You buy the rights to a product or you JV for an offline product.

You can buy the rights to successful products for $500 – $20,000. If someone else has created a product that you know your targeted market is interested in, offer them a large up-front fee for the rights to it. This way you can get your own product and never have to pay a penny in royalties. You can also search through magazines your targeted market reads and look for products people are selling. Then, give them a call and ask for the exclusive Internet rights to their product for a certain percentage of the profits or an up-front fee.

c. You join an affiliate program.

If you are just starting out online, this can be a good choice. You do have to keep in mind though that it doesn’t offer quite the profit potential that creating your own product or obtaining rights to one has.When choosing an affiliate program, make sure that it is something your targeted market cannot be without. They absolutely have to have it. Also pay special attention to the profits you receive from each sale.

If you are only be paid 5% commissions on the sales of $10 books, you will only be making 50 cents per customer. It would take 2,000 customers just to product $1,000 in profits. You cannot make money like this online! Look for higher priced products and higher commissions…especially commissions in the 25% or higher range.

3. Create a USP

Create a Unique Selling Position for your product or service. Too many companies are just trying to be me-too companies online. You cannot be just like the next guy and expect to make a profit in a global economy. Just going to the next guy’s web site to order is too easy for your customers.

You have to create a Uniqueness to your product or offer. What can you offer that no one else can? Can you offer better guarantees, better customer service, more technical support, faster shipping, or lower prices. Think of something that will set you apart from all of your online competitors and tell in complete detail what it is.

4. Pick a Domain Name and Hosting Service

The next step is to pick a domain name that describes your company, USP, and offer. Try to keep them as short and descriptive about your business as possible. Avoid using dashes or misspellings of your product. Both of these things will cause people to leave out part of your domain if they type it in. Someone else will be getting free traffic that you worked hard to obtain.

For hosting, I personally choose to use Virtualis since they have the Fastest customer service and technical support in the industry. Test them out. They will respond to you within the hour…anytime 24 hours a day. No other company I have ever been with has even come close!

5. Develop a Customer Friendly Site

The next step in the process is to develop your web site and put it up for the world to see. If you are planning to own a full-time Internet business, I recommend that you learn how to design the site yourself using one of dozens of programs which are readily available at any software store.

You will save so much money if you can do the work yourself on just the editing alone as your site grows. If your main business is offline and you are just adding a secondary income, then you may want to consider having a professional do your site for you.

When designing your site, keep the customer in mind always. Provide order forms for online credit card orders. Make all of the links easy to understand. Try to keep your site simple. Think like a customer, not the business owner.

Your customers are not nearly as interested in your business as you are. Make sure to put the benefits of your site and your USP right on top of the site. More than half of the web surfers never drop down past the first screen full of information. So, you have to give them the information they need as quickly as possible. The rules for any type of business are Benefits, Benefits, and more Benefits.

6. Offer a Freebie

One of the major keys to developing traffic and sales at your site is to always offer some type of freebie as a drawing factor. For example, I offer dozens of free reports, weather reports, news, and more. My greatest drawing factor throughout the past 8 months though has been the two free e-books which we offer on our site to people who subscribe to this newsletter.

You need to come up with a freebie no matter what type of business you are in. Create a free report and give it away. Add in a message board or some other type of CGI program on your site. Give a free demo of your software. Create something that you can give away for free on your site to draw in the visitors.

7. Start Your Own Opt-In List

Almost every full-time Internet marketer I know has developed their own Opt-in email list of some type. For most of them, it is a weekly newsletter they send out by email. For others, it may be a Tip of the Day. Other people might just have a list that they send out important updates to.

No matter what you choose to do, odds will be on your side if you concentrate on building a list of loyal email subscribers. Very rarely do customers purchase from you the first time they visit your site. Most of them will get on your list, hang out for a few weeks or months, and then they buy from you. They have to get to know you before they are willing to spend their money with you.

I have found that the most effective leads come from offline advertising. For example, you could purchase ads in a popular targeted magazine for your business. You could also purchase a postcard in one of the card decks. Start up a co-op and get 10 other people to advertise with you and run your own ads for free. Offline leads which come to your site often turn out to contain a much higher percentage of buyers than any of the online advertising methods.
Once you put our short 10 step outline together you have a basic map to creating your own Internet success story. You wouldn’t consider going on a trip without a map. So don’t try to go it alone online without a map.
Terry Dean’s Brand New Fr-e eBook, “10 Quick and Easy Ways to Increase Profits to ANY Web Site Overnight!” Reveals More Time Tested Proven Internet Marketing Secrets Than 99% of the Paid Products Available…Showing You Step-By-Step How to Increase Your Traffic, Drop Your Expenses, and Drive Your Profits Through the Roof. Questions? Contact us!

Back to Hompage

Der Beitrag Is Search Engine Submission Necessary? erschien zuerst auf RankRage SEO & Online Marketing.

]]>
https://rankrage.de/is-search-engine-submission-necessary/feed/ 0
Absolute Links vs. Relative Links – SEO Wert https://rankrage.de/absolute-links-vs-relative-links-seo-value/ https://rankrage.de/absolute-links-vs-relative-links-seo-value/#respond Thu, 17 Apr 2014 12:56:30 +0000 http://export.seowptheme.com/?p=339 Die Debatte zwischen absoluten links und relativen Links lebt weiter in der Welt der Suchmaschinenoptimierung. Der individuelle Unterschied zwischen beiden URL Arten und dessen Signifikanz wurde bereits angefochten, aber es wird in den meisten Fällen darauf hingewiesen, dass absolute Links einen höheren SEO Wert besitzen als relative Links. Um keine Verwirrung aufkommen zu lassen, nachfolgend […]

Der Beitrag Absolute Links vs. Relative Links – SEO Wert erschien zuerst auf RankRage SEO & Online Marketing.

]]>
absolute vs. relative URLs

absolute vs. relative URLs

Die Debatte zwischen absoluten links und relativen Links lebt weiter in der Welt der Suchmaschinenoptimierung. Der individuelle Unterschied zwischen beiden URL Arten und dessen Signifikanz wurde bereits angefochten, aber es wird in den meisten Fällen darauf hingewiesen, dass absolute Links einen höheren SEO Wert besitzen als relative Links. Um keine Verwirrung aufkommen zu lassen, nachfolgend eine Verdeutlichung was der Unterschied zwischen beiden eigentlich ist.

Was sind absolute Links?

Die Antwort, ist wie folgt darzustellen und zu definieren:

Ein absoluter Link sieht wie folgt aus: https://rankrage.de/blog

Ein absoluter Link bedeutet eigentlich nichts anderes, als bei der internen Linkstruktur, den gesamten Pfad anzugeben.

Was sind relative Links?

Im Unterschied zu absoluten Links, wird bei relativen Links nicht die gesamte URL angegeben, sondern nur der Pfad des entsprechenden Dokuments. Was wie folgt aussehen würde: /blog.

Wie Sie erkennen können, ist das vermeintlich komplizierte eigentlich ganz einfach und Sie sollten sich nicht von der Fachsprache verwirren lassen. Die Lösung des Problems ist also einfach die gesamte URL bei der internen Verlinkung zu verwenden und nicht nur den Pfad der entsprechenden Seite.

Ein weiterer Vorteil der absoluten Links ist, dass Sie sich vor Content Scrapern schützen und ein kopieren Ihrer Inhalte schwieriger machen. Scraper sind Programme, die im großen Stil Ihre Inhalte kopieren und auf einer anderen Seite veröffentlichen, meistens um schnelle Rankings zu erzielen und beispielsweise durch Werbeanzeigen schnelles Geld zu verdienen. Benutzt man relative URLs können die Pfade direkt kopiert werden und funktionieren gleichermaßen auf einer anderen Domain. Das mag für die meisten Webseitenbetreiber keine große Gefahr darstellen, sollte aber im Hinterkopf behalten werden. Wir sind der Meinung, dass Ihre Inhalte auch immer mit Ihrer Webseite in Verbindung gebracht werden sollten und das können Sie ganz einfach mit absoluten Links sicherstellen.

Haben Sie Fragen? Wir beantworten Sie gerne!

Zurück zu RankRage SEO & Online Marketing

Der Beitrag Absolute Links vs. Relative Links – SEO Wert erschien zuerst auf RankRage SEO & Online Marketing.

]]>
https://rankrage.de/absolute-links-vs-relative-links-seo-value/feed/ 0
Implementierung von Company Branding und SEO https://rankrage.de/incorporation-of-company-branding-and-seo/ https://rankrage.de/incorporation-of-company-branding-and-seo/#comments Thu, 17 Apr 2014 12:54:17 +0000 http://export.seowptheme.com/?p=336 SEO ist nicht im direkten Sinne eine Wissenschaft. Das wird besonders deutlich wenn man beides, Company Branding und SEO, in seine Strategie integrieren möchte.  Auf der einen Seite befasst sich SEO mit dem Prozess Suchbegriffe und Phrasen in den Suchergebnissen zu positionieren und auf der anderen, befasst sich Company Branding mit dem etablieren einer Marke. […]

Der Beitrag Implementierung von Company Branding und SEO erschien zuerst auf RankRage SEO & Online Marketing.

]]>

SEO ist nicht im direkten Sinne eine Wissenschaft. Das wird besonders deutlich wenn man beides, Company Branding und SEO, in seine Strategie integrieren möchte.  Auf der einen Seite befasst sich SEO mit dem Prozess Suchbegriffe und Phrasen in den Suchergebnissen zu positionieren und auf der anderen, befasst sich Company Branding mit dem etablieren einer Marke. Beides direkt zu implementieren verdünnt die Wirkung auf beiden Seiten. Legt man sich jedoch nur auf eines der beiden fest läuft man der Gefahr hinaus, nicht alle Marketing Ziele zu erreichen und seine Strategie zu verfehlen.

Die Lösung liegt nicht für jeden direkt auf der Hand

Auch wenn es nicht für jeden direkt ersichtlich ist, gibt es eine Lösung für dieses Problem. SEO oder im deutschen Raum eher bekannt als Suchmaschinenoptimierung, ist gerade am Anfang von großer Bedeutung. Der Anfang kann entweder der Beginn der Vermarktung im Internet sein oder die Neugründung eines Unternehmens. Company Branding hingegen, sollte zu einem späteren Zeitpunkt in der Strategie auftauchen. Bei dieser Aussage handelt es sich um eine allgemeingültige Behauptung, die man nicht zu jeder Zeit Wort für Wort nehmen sollte.

Die Grundbausteine für Ihren Online ErfolgDer Grund ist ziemlich einleuchtend: Am Anfang kennt niemand den Namen Ihres Unternehmens im Internet oder im allgemeinen. Also macht es auch wenig Sinn seine online Marketing Strategie danach auszulegen, da die Nachfrage einfach nicht gegeben ist. Die Nachfrage äußert sich im Internet immer in Suchanfragen. Auf der anderen Seite, suchen Menschen tagtäglich nach Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung, also sollte man sich erst einmal in den Suchergebnissen genau hierfür positionieren.

In anderen Worten: Sie sollten Ihre Strategie auf Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung auslegen und auf diesem Weg, gleichzeitig Ihre Marke oder ihren Firmennamen in Ihrer Branche etablieren. Durch Topplatzierungen in den Suchergebnissen für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung verhelfen Sie Ihrem Unternehmen zwangsläufig zu mehr Bekanntheit.

Company Branding wird auf diesem Weg, erst eine größere Bedeutung gewinnen, wenn Sie mehr Credibility und Markentreue gewonnen haben. Sobald dies geschehen ist, sollten Sie darüber nachdenken USPs und besondere Eigenschaften Ihres Unternehmens hervorzuheben, um auf diesem Weg die Beziehung zu Ihren Kunden zu stärken und das Vertrauen in Ihr Unternehmen weiter auszubauen.

Suchmaschinenoptimierung ist das Herzstück für Ihren Online Erfolg

Finale Worte: Wenn ein Suchender Ihren Firmennamen eingibt, wird er in den meisten Fällen ohnehin auf Ihrer Webseite landen. Das liegt meistens an Anchortexten auf dem die Links platziert werden und Backlinks die auf Ihre Webseite verweisen. Das bedeutet Ihre gesamte SEO Strategie auf Company Branding zu fokussieren, wird in den meisten Fällen nicht wirklich erfolgsführend sein. Es sei denn es handelt sich um Reputation Management um positive Berichte hervorzuheben.

Möchten Sie gerne wissen, wie viele Leute im Monat nach Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung suchen? Hier geht’s direkt zur kostenlosen Keyword Analyse!

Sprechen Sie mit einem SEO Experten

Der Beitrag Implementierung von Company Branding und SEO erschien zuerst auf RankRage SEO & Online Marketing.

]]>
https://rankrage.de/incorporation-of-company-branding-and-seo/feed/ 1
Bilder in einer SEO freundlichen Weise anwenden https://rankrage.de/strategic-use-of-images-in-seo/ https://rankrage.de/strategic-use-of-images-in-seo/#respond Thu, 17 Apr 2014 12:18:13 +0000 http://export.seowptheme.com/?p=331 Beim Umsetzen einer durchdachten Seitenstruktur und Layout, gibt es eine kleine aber feine strategische Vorgehensweise wie man Bilder in einer SEO freundlichen Weise anwenden kann (über ALT, Titel und Meta Angaben hinaus). Diese Vorgehensweise kann gleichzeitig Ihre Rankings in den Suchmaschinen verbessern, ohne dabei die Qualität der Inhalte zu verschlechtern, indem man Sie nur für […]

Der Beitrag Bilder in einer SEO freundlichen Weise anwenden erschien zuerst auf RankRage SEO & Online Marketing.

]]>

Beim Umsetzen einer durchdachten Seitenstruktur und Layout, gibt es eine kleine aber feine strategische Vorgehensweise wie man Bilder in einer SEO freundlichen Weise anwenden kann (über ALT, Titel und Meta Angaben hinaus). Diese Vorgehensweise kann gleichzeitig Ihre Rankings in den Suchmaschinen verbessern, ohne dabei die Qualität der Inhalte zu verschlechtern, indem man Sie nur für die Suchmaschinen schreibt.

Verwirrt? Hier ein kleines Beispiel:

Nehmen wir an, Sie betreiben eine Webseite die sich mit Reisen befasst und Sie möchten eine Seite mit Inhalten befüllen, die sich um den Suchbegriff „Hotel Köln“ dreht. Gleichzeitig möchten Sie eine verlockende Marketingbotschaft wie zum Beispiel „Buchen Sie jetzt und sparen Sie 20%!“ integrieren. Die genannte Marketingbotschaft fehlt es an Beschreibung, dafür weist die Botschaft jedoch überzeugende Charakteristiken vor, auf die Sie  nicht verzichten möchten.

Köln die Stadt am RheinBilder in Ihrer SEO Strategie

Die Vorgehensweise würde wie folgt aussehen: Sie integrieren Ihre Marketingbotschaft in Ihrem Untertitel und Ihren Suchbegriff „Hotel Köln“ im Header tag. Diese Herangehensweise betont den Suchbegriff, jedoch ohne die Marketingmöglichkeit verpuffen zu lassen und den Suchbegriff zu kompromittieren. Detaillierte Fragen können über diese Seite beantwortet werden.

Fazit: Bilder sind eine tolle Möglichkeit Marketingbotschaften zu integrieren, ohne dabei die Qualität des Inhalts zu vernachlässigen. Beim Anwenden dieser Technik können Sie dafür sorgen, dass Ihr beschreibender Inhalt für den entsprechenden Suchbegriff indexiert wird. Die Kombination aus Keyword gerechtem Inhalt und verlockender Marketingbotschaft wird beiden Seiten der strategischen Marketing Funktion gerecht und der Leser Ihres Inhalts wird dennoch in Ihren Bann gezogen. Alle Dienstleistungen unserer Agentur im Überblick. Wir sind nicht nur in Köln unterwegs, nachfolgend gelangen Sie zu den Standorten unserer Agentur.

Zurück zur Homepage Ihrer SEO Agentur Köln

Der Beitrag Bilder in einer SEO freundlichen Weise anwenden erschien zuerst auf RankRage SEO & Online Marketing.

]]>
https://rankrage.de/strategic-use-of-images-in-seo/feed/ 0
Linktausch o. reciprocal Links werden von Google bestraft https://rankrage.de/google-now-discounts-all-reciprocal-links/ https://rankrage.de/google-now-discounts-all-reciprocal-links/#comments Thu, 17 Apr 2014 12:16:35 +0000 http://export.seowptheme.com/?p=328 Reciprocal links oder im deutschsprachigen Raum bekannt als Linktausch waren eine lange Zeit eine fundamentale Strategie um Verweise oder Backlinks zu einer Webseite aufzubauen. Das ist heute aber nicht mehr so, beziehungsweise sollte im großen Stil definitiv vermieden werden. Der ein oder andere Linktausch, mit einer relevanten Webseite aus der gleichen Niche wird sicherlich nicht […]

Der Beitrag Linktausch o. reciprocal Links werden von Google bestraft erschien zuerst auf RankRage SEO & Online Marketing.

]]>

Reciprocal links oder im deutschsprachigen Raum bekannt als Linktausch waren eine lange Zeit eine fundamentale Strategie um Verweise oder Backlinks zu einer Webseite aufzubauen. Das ist heute aber nicht mehr so, beziehungsweise sollte im großen Stil definitiv vermieden werden. Der ein oder andere Linktausch, mit einer relevanten Webseite aus der gleichen Niche wird sicherlich nicht schaden, aber man läuft immer der Gefahr hinaus vom Google Algorithmus enttarnt zu werden.

Was man sich immer vor Augen halten sollte, ist das ein Linktausch oder ein reciprocal Link klar gegen die Google Richtlinien verstößt und die Parteien, die an dem Linktausch beteiligt waren, negative Folgen von dieser Vorgehensweise in Form von Rankingeinbußen verspüren können.

Das Konzept vom Linktausch verstößt gegen die Google Richtlinien

Der Google Algorithmus sieht vor, dass gute Inhalte geteilt werden und dem entsprechend viele eingehende Links erhalten. Ein Linktausch oder ein reciprocal Link ist dagegen eine Vereinbarung zwischen zwei Parteien ungerechtfertigter Weise die Inhalte einer Partei zu promoten, um daraufhin seine eigenen Inhalte zu promoten. Google mag das ganz und gar nicht und kann diese Vorgehensweise bestrafen.

Manche Experten gehen sogar soweit und sagen, dass Google jetzt dazu in der Lage ist eine Verlinkung über drei Wege zu erkennen. Das würde so aussehen: Webseite A verlinkt auf Webseite B, die auf Webseite C verlinkt, welche zurück auf Webseite A verlinkt. Ob das stimmt oder nicht, ist schwer einzuschätzen.

Wir helfen Ihnen mit unseren Dienstleistungen und sind garantiert auch an Ihrem Standort!

Eine Sache ist jedoch klar: Eine Link Building Strategie sollte NIEMALS auf reciprocal Links bzw. einem Linktausch im großen Stil fokussiert sein. Auf lange Sicht wird man mit solch einer Strategie scheitern und seine Zeit verschwenden. Stattdessen sollten Sie sich darauf konzentrieren, stetig gute Inhalte zu liefern, die es wert sind eingehende Links zu erhalten. Haben Sie Fragen? Nutzen Sie unsere Kommentarfunktion oder kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.

Erhalten Sie jetzt eine vollständige Markt-, Konkurrenz-, Keyword- und Webseiten Analyse kostenlos!

Zurück zu RankRage

Der Beitrag Linktausch o. reciprocal Links werden von Google bestraft erschien zuerst auf RankRage SEO & Online Marketing.

]]>
https://rankrage.de/google-now-discounts-all-reciprocal-links/feed/ 1